FANDOM


Wieseljunges erschrak bei den worten das das ein Fuchs in ihremWald sei,Sie wollte den Fuchs vertreiben, mit Flussjunges.Ja genau,das macht sie.Sie müssen nur irgentwie rauskommen ohne gesehen zu werden."Flussjunges komm , Wir treffen uns hinter dem Schülerbau," flüsterte Wieseljunges ihrem Bruder zu. Die Versammlung war beendet, sie klief schonmal zum Schülerbau und wartete dort auf ihren bruder.Einen Augenblick später kam er und fragte:"Was willst du denn, weshalb wir uns hier hinter treffen müssen?Gewittersturm wartet sicherlich schon auf uns." Wieseljunges antwortete aufgeregt:"Ich will den Fuchs aufspüren und vertreiben, zusammen mit dir!"Nein das schaffen wir.Esdauert noch 5 Monde bis wir zu Schülern ernannt werden, bis dahin ist der Fuchs schon weg," sprach er ernergisch."Ach vergiss es ich mache das alleine wenn du nichts aufregendes erleben willst," meinte Wieseljunges.In dem moment wo Flussjunes etwas sagen wollte rief ihre Mutter nach ihnen.Sie beeilten sich damit sie keinen ärger bekamen."Mensch ich habe mir schon sorgen gemacht," sagte Gewittersturm.Wieseljunges trottete in die Kinderstube zurück.

Wieseljunges träumte davon wie sie gefeiert wurden weil sie den Fuchs vertrieben haben.Doch plötlich drohnte ihr ein schrei in den Ohren und alles wurde Dunkel.Sie hörte wie jemand versuchte sich zu befreien es aber nicht schaffte."Wieseljunges wach auf die morgenpatrulie ist scvhon wieder da."Wieseljunges wachte erschrocken auf weil sie fast einen ganzen tag geschlafen hatte.Wenigstens war sie noch keine Schülerin, sonst hätte sie einen ganzen Mond lang alleine den ältestenbau säubern können. Sie ging raus und es war wirklich schon fast Sonnenhoch.Wieseljunges wollte sich jetzt den Plann überlegen aber dann fiel ihr der Traum mit dem schrei wieder ein.Sie dachte nicht weiter drüber nach es war schließlich nur ein Traum, er war zwar merkwürdlich aber das war ihr egal, sie dachte:"Wie komme ich am besten mit Flussjunges aus dem Lager?Am besten in der Nacht und durch den geheimen tunnel, der beim Heilerbau hinaus führt.Flussjunges komm noch einmal hinter den schülerbau," rief sie leise."Was willst du den jetzt schon wieder?"Ich habe eine Idee wir gehen heute Nacht aus dem Lager schlechen uns hinter dem heilerbau hinaus ,spüren den Fuchs auf und vertreiben ihn.Das klingt doch gut oder?"Ja das ist gut wir müssen nur warten bis unsere Mama eingeschlafen ist," sagte er.

Als es Nacht wurde und ihre Mutter einschlief machten sie sich auf den weg nach draußen und gingen zum Heilerbau.Von dort aus mussten sie nurnoch geradeaus bis zur Blattclan grenze.Soweit kam es aber garnicht erst!Als sie rauskamen stand der Fuchs direkt vor ihnen. Nein was soll ich denn jetzt machen?Der ist ja riesig! ......

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.